Erfolg durch die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft

Im Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie-Klassenmentoring begleiten Unternehmen in direkter, persönlicher Zusammenarbeit mit dem Klassenvorstand eine HTL-Klasse vom ersten Schuljahr bis zum Abschluss. Gemeinsam bringen die Schulen und Unternehmen Theorie und Praxis näher zusammen und bieten zusätzliche Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten.

Was genau ist das Klassenmentoring?

  • Betreuung einer HTL-Klasse vom ersten bis zum letzten Schuljahr (Abschluss) durch ein bis zwei Unternehmen
  • Durchführung mehrerer Aktivitäten pro Schuljahr mit der Klasse laut einer bereits vorliegenden Rahmenkonzeption (einheitlicher Standard für alle Schulen und Betriebe)
  • Individualisierung des Rahmenkonzeptes in Abstimmung zwischen Klassenvorstand und dem oder den beiden betreuenden Unternehmen (bietet die Möglichkeit persönliche Ideen, Bedürfnisse und Ressourcen einzubringen)
  • Die Schirmherrschaft und zentrale Koordination liegt bei der V.E.M.

Ziele und Nutzen des Mentorings

  • Zielgruppenspezifische Vermittlung von Inhalten, welche die Schülerinnen auf das Arbeitsleben vorbereiten
  • Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • Beziehungs- und Netzwerkaufbau zwischen Schülerinnen, Lehrpersonal und Unternehmen vom ersten Schuljahr an
  • Kontinuierliche Zusammenarbeit der Unternehmen mit den Klassen
  • Öffentlichkeitswirksame Nutzung der Zusammenarbeit (PR im Sinne der Schulen und der Unternehmen), Erhöhung des Stellenwertes der Technik in der Öffentlichkeit

Aufgaben eines Klassenmentors (Unternehmens)

  • Bindende Übernahme des Klassenmentorings für die gesamte Laufzeit (4-5 Schuljahre)
  • Anpassung des Grundkonzeptes (z.B. Lernen lernen, Exkursionen, Projektarbeiten) in Abstimmung mit dem Klassenvorstand
  • Übernahme der Kosten von zirka 2000,- € pro Schuljahr (geteilte Kosten bei zwei Mentoringunternehmen pro Klasse)

Welche Unternehmen können ein Mentoring übernehmen?

  • Mitgliedsbetriebe der V.E.M., Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie
  • Unternehmen anderer Branchen sofern sie Absolventinnen der HTL beschäftigen
  • Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Mag. Mario Kempf (Kontakt siehe Rückseite)

Beste Erfahrungen schon im ersten Jahr

  • Das V.E.M.-Klassenmentoring wurde nach der konzeptionellen Vorarbeit im Schuljahr 2014/15 mit insgesamt 9 HTL-Klassen und 11 Unternehmen der V.E.M gestartet. Die positiven Erfahrungen bekräftigen uns, für die kommenden Jahre weitere Mentoren einzuladen und möglichst alle HTL-Klassen zu betreuen.

Karriere im TECHNIKLAND Vorarlberg

Flyer Klassenmentoring

Einteilung Schuljahr 2017/18